IHK Cottbus: Jetzt Verkehrsinfrastruktur am künftigen BER für die künftige Verkehrsentwicklung fit machen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus hat eine Verkehrs- und Engpassanalyse für die Flughafen- und Flughafenumfeldanbindung am künftigen Hauptstadtflughafen BER erstellt. Die Analyse befasst sich mit der Verkehrsentwicklung in der Flughafenregion auf der Grundlage des aktuellen und der Prognose des zukünftigen Verkehrsaufkommens.

Unter anderem wird auch für den ÖPNV mit einer stark steigenden Fahrgastnachfrage zu gerechnet. Außerdem geht die Studie davon aus, dass der Bahnhof am Flughafen BER nicht nur von Pendlern, die am Flughafen arbeiten und Fluggästen angesteuert wird, sondern zusätzlich eine Funktion als Umsteigebahnhof haben wird. Die Regionalexpresslinien, die zukünftig den BER ansteuern sollen, weisen aber schon heute sehr hohe Auslastungen in den Hauptverkehrszeiten auf. Auch im Linienbusverkehr sowohl nach Berlin, als in der Region um den Flughafenstandort wird die Nachfrage die Kapazität der stündlichen Busverbindungen übersteigen.

weiterführende Links:

IHK-Analyse – Zwischenbericht