Mitteldeutsche S-Bahn wird 5 Jahre alt

Am 13. Dezember 2013 startete das Mitteldeutsche S-Bahnnetz mit Inbetriebnahme des Leipziger Citytunnels. seitdem verkehrt mit der S4 auch eine S-Bahn-Linie direkt aus der Leipziger Innenstadt über Torgau, Falkenberg/Elster, Elsterwerda-Biehla und Ruhland bis in die sächsische Lausitz nach Hoyerswerda, allerdings zwischen Torgau und Hoyerswerda im nicht unbedingt S-Bahn-verdächtigen 2-Stunden-Takt. Vorher wurde die Relation Leipzig Hbf – Hoyerswerda durch einen RegionalExpress ebenfalls im 2-Stunden-Takt abgedeckt. Für den RegionalExpress 10 Cottbus -Leipzig bringt die Mitteldeutsche S-Bahn vor allem Nachteile, muss er doch zurzeit fehlende S-Bahn-Verdichtungen zwischen Torgau und Leipzig ersetzen und mutiert so vom RegionalExpress zur S-Bahn, auf Kosten der Fahrzeit und einer besseren Einbindung in den Leipziger Fernverkehrsknoten.. Inzwischen ist es an der Zeit, die S-Bahn selbst zu verdichten und den RegionalExpress zu beschleunigen.

Fahrgäste klagen auch häufig über zu volle S-Bahn-Züge Bahnen.  Der fahrgastverband PRO BAHN forderte Anfang Dezember mehr Züge im mitteldeutschen S-Bahnnetz.

Weiterführende Links: https://www.s-bahn-mitteldeutschland.de