PRO BAHN: Die Bahn in der Lausitz könnte viel schneller sein

Das Schienennetz in Brandenburg ist an vielen Stellen nicht gerüstet für einen zukunftsfähigen Personenverkehr.

Auf den meisten Lausitzer Bahnstrecken fahren die zu Regionalzüge ausreichend oft, aber viel zu langsam und zu selten untereinander vernetzt. Beispielhaft dafür steht die Bahnstrecke Cottbus – Dresden. Dresden ist eines der wichtigsten Ziele für Lausitzer Pendler. PRO BAHN fordert Fahrzeiten ab Cottbus von maximal 90 Minuten bzw. ab Senftenberg von maximal 1 Stunde nach Dresden und hat Anfang Februar 2020 den Verantwortlichen in Verkehrspolitik und Verkehrsplanung entsprechende Vorschläge unterbreitet.